Ehemaliges Lichtenberg-Gymnasium in Grünau wird saniert

Das Gebäude des. Lichtenberg-Gymnasiums in der Mannheimer Straße in Leipzig ist seit vielen Jahren geschlossen.
Foto: André Kempner

Leipzig bekommt ein neues Gymnasium. Das hat der Stadtrat am Mittwoch beschlossen. Das leerstehende Lichtenberg-Gymnasium in Grünau wird dafür saniert und im kommenden Jahr neu eröffnet. Zuvor hilft ein Interim.

Lange standen die zwei Häuser des ehemaligen Lichtenberg-Gymnasiums in Grünau leer. Nun sollen die Gebäude wieder mit neuem Leben gefüllt werden. Die Schule in der Mannheimer Straße 128 soll vollständig saniert und künftig als ein vierzügiges Gymnasium betrieben werden.
Den Beschluss zu dem Vorhaben hat die Ratsversammlung in ihrer Sitzung vom 23. Januar 2019 beschlossen.

Erste Schulklassen werden bereits mit Schuljahresbeginn 2019/20 eingerichtet. Bis zur Fertigstellung des ersten Bauabschnitts des Schulhauses in der Mannheimer Straße zum Schuljahresbeginn 2020/21 werden die Klassen im Schulgebäude der Schule Ratzelstraße (Oberschule) unterrichtet. Fünf gymnasiale Klassen werden gebildet. Das Interim wird als Außenstelle der Immanuel-Kant-Schule (Gymnasium) eingerichtet und vorerst den Namen „Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule“ tragen. Ab dem Schuljahr 2020/21 ist die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule dann im Gebäude der Mannheimer Straße eigenständig.

Quelle: Leipziger Volkszeitung vom 24.01.2019

Kommentar hinterlassen zu "Ehemaliges Lichtenberg-Gymnasium in Grünau wird saniert"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*