FV Fröbelschule: Interaktives Display

Schule ist ein Ort, der alle Kinder und Jugendlichen unabhängig vom sozialen Status, von Herkunft und finanziellen Möglichkeiten erreicht und dadurch jedem Kind einen Zugang zur Bildung gewährt. Um allen Kindern eine Grundlage für ihre Bildungserfolge zu schaffen und der gerade in Einzugsgebiet der Schule zunehmend auftretenden Heterogenität der Kinder gerecht zu werden, setzt diese neben herkömmlichen Lernformen auch verstärkt neue Medien ein.
Mit Hilfe eines interaktiven Displays haben die Lehrer*innen die Möglichkeit, mit verschiedenen Lernprogrammen der Heterogenität der Schüler gerecht zu werden und so die verstärkte Aufmerksamkeit zu gewinnen. Durch bessere visuelle Darstellungen verankert sich gelerntes Wissen nachhaltig im Gedächtnis. Die Kinder begreifen durch die Interaktivität der Tafel den Lernstoff und sind durch die moderne Technik hoch motiviert.
Außerdem gibt es an der Schule ein Angebot „Digitale Medien“, in welchem der technische Umgang mit verschiedenen Medien wie PC, Laptop, Tablet trainiert wird. Auch hier könnte das Interaktive Display gut genutzt werden. Zusätzlich wird in diesem Angebot das Thema „Möglichkeiten und Gefahren“ digitaler Medien besprochen. Gerade im Sprachunterricht können so auch die audio-visuellen Fertigkeiten trainiert werden.

Download: Antrag FV Fröbelschule – Interaktives Display