OUTLAW g GmbH / Kita Am Kirschberg: „Ein Garten zum Lernen“

Die Erneuerung des Gartens steht auf Grund der intensiven Nutzung durch die Kinder der Einrichtung an erster Stelle. Aufgrund des Alters der Kinder (0-6 Jahre) ist es zwingend notwendig, dass keinerlei Gefahrenstellen bestehen. Das heißt, Sandkasteneinfassungen müssen eben, splitterfrei und wetterbeständig beschaffen sein. Ebenso dürfen die Zugänge/Wege/Rasenflächen keinerlei Mängel aufweisen, um alle Bereiche der grob- und feinmotorischen Entwicklung der Kinder bedienen zu können. Daher soll der Garten erneuert und die Nutzbarkeit mit Blick auf die Förderung von Gesundheits- und Entwicklungsaspekten verbessert werden. In der Einrichtung gibt es viele Kinder, die weder Spielplätze noch andere Bewegungsangebote mit ihren Familien nutzen. Mit der Neugestaltung des Gartens sollen sie die Möglichkeiten erhalten, ihre fein- und grobmotorischen Fähigkeiten zu entwickeln und Lust an Bewegung zu bekommen. Der große Garten mit Klettergerüsten, Sandkästen, Hangrutsche, verschiedenen Schaukeln, sowie Fahrzeugen, Bällen Reifen und mehr bietet dafür ideale Voraussetzungen. Im Gartenbereich finden stadtteiloffene Veranstaltungen wie Sommerfest, Winterabend, Flohmarkt und Elterncafé statt. Der Mehrwert für den Stadtteil liegt darin, dass Eltern und Kinder miteinander in Kontakt kommen und somit kulturelle Vielfalt erleben, Wertschätzung erfahren und eine offene und vorurteilfreie Willkommenskultur für Menschen, die einerseits aus anderen Ländern in Grünau angekommen sind, aber auch für deutsche Familien, die aus bildungsfernen Milieus stammen. Darüber hinaus wird der Garten regelmäßig für Einrichtungs – und generationsübergreifende Projekte geöffnet.

Download: Antrag Kita am Kischberg – Garten zum Lernen