„Leipzig putzt sich raus“: Frühjahrsputz 2019 startet

Müll sammeln, Dreckecken oder Graffiti beseitigen: Zum Auftakt des diesjährigen Frühjahrsputzes am 22. März 2019 packte Bürgermeister Heiko Rosenthal stellvertretend für die Verwaltung entlang der Stuttgarter Allee mit an. Die Eröffnungsveranstaltung der Aktionstage am Stadtteilladen Grünau haben das Quartiersmanagement und der Quartiersrat organisiert.

Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal und Quartiersmanagerin Antje Kowski im aktiven Einsatz. Foto: Stadt Leipzig

„Damit will die Stadt die bereits bestehenden bürgerschaftlichen Sauberkeitsinitiativen vor Ort unterstützen. Zugleich soll ein Zeichen für die Anwohner gesetzt werden, sich für ein sauberes Grünau zu engagieren. Darüber hinaus rufe ich natürlich traditionell alle Leipziger auf, sich an den Reinigungsaktionen zum diesjährigen Frühjahrsputz zu beteiligen“, sagt er.

Sauberes Stadtbild

Die in diesem Jahr vom 22. März bis zum 13. April stattfindenden Aktionstage sollen wieder dazu genutzt werden, vor allem in Wohngebieten, Parks und Erholungsanlagen sowie entlang touristischer Sehenswürdigkeiten sauber zu machen. Leipzig will sich lebenswert und attraktiv präsentieren – für die Menschen der Stadt und die zahlreichen Besucher aus dem In- und Ausland. Insbesondere soll der Frühjahrsputz einigen Stadtteilzentren wie etwa Grünau zu neuem Glanz verhelfen, auch im Bereich der Georg-Schumann-Straße und im Leipziger Osten sind Aktionen geplant.

Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal sagt dazu: „In vielen Stadt- und Ortsteilen engagieren sich Bürgervereine, Gewerbetreibende, Kirchgemeinden und andere private Initiativen für mehr Sauberkeit in ihrem Wohn- und Arbeitsumfeld. Diese Aktivitäten umfassen etwa Gewässerreinigungen, Parkpflegeeinsätze, Müllsammelaktionen in Waldgebieten – auch außerhalb der Aktionswochen. Im Umweltinformationszentrum der Stadt Leipzig kann man sich das gesamte Jahr über zum umweltgerechten Verhalten beraten lassen.“ Der Aufruf zum Frühjahrsputz ist mit dem Appell verbunden, das eigene Verhalten im Umgang mit Abfällen sowie zur Sauberkeit in Leipzig allgemein zu überprüfen.

Müllsäcke werden bereit gestellt

Die Stadt stellt bis zum 10. April für Bürger- und Sportvereine, Schulklassen sowie andere Initiativen kostenlos Abfallsäcke zur Verfügung. Diese werden während der regulären Öffnungszeiten in der Bürgerinformation im Neuen Rathaus, im Technischen Rathaus sowie im Bürgeramt auf der Otto-Schill-Straße ausgegeben und sind ausschließlich für den Frühjahrsputz bestimmt.

Nicht in die Müllsäcke gehören daher Abfälle aus privaten Haushalten, aus Gewerbebetrieben und Sondermüll wie Farben, Öle, Batterien und Asbest. Auch Schrott, Dachpappe, Bauschutt, Elektrogeräte sowie Glas können nicht in den Säcken entsorgt werden. Bürger werden gebeten, gleich bei der Abholung der Müllsäcke Bescheid zu geben, wann und wo ihre Frühjahrsputzaktion stattfindet und ob die gefüllten Säcke abgeholt werden sollen.

Weitere Informationen

gibt es telefonisch unter 0341 123-8633, online unter www.leipzig.de/fruehjahrsputz und per E-Mail unter fruehjahrsputz@leipzig.de. Hier können auch eigene Putzaktionen gemeldet werden.

Hinweise zu „Schmuddelecken“ und anderen Verunreinigungen im Stadtbild nimmt auch das Ordnungstelefon unter 0341 123-8888 entgegen.

Quelle: www.leipzig.de


Sehen Sie dazu auch:
„Auftakt zum Frühjahrsputz“
Beitrag von Leipzig-Fernsehen / Grünau-TV vom 22.03.2019

Kommentar hinterlassen zu "„Leipzig putzt sich raus“: Frühjahrsputz 2019 startet"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*