Grünauer Kultursommer 2019: September

Veranstaltungshinweise vom 01.09.-15.09.


31.8.–15.9.
Leipzig West
LEIPZIGER TASTENTAGE
Leipzigs außergewöhnliches Musik-Festival: Zwischen Lindenau, Plagwitz und dem Kulkwitzer See werden mehr als 10 Klaviere an markanten Punkten im öffentlichen Raum aufgestellt. Kerngebiet ist Grünau. Die Klaviere sind kostenlos nutzbar und laden zum freien Spiel, zum Ausprobieren und Entdecken ein. Begleitet wird das Festival durch ein vielfältiges Programm, bei dem diese Klaviere im Mittelpunkt stehen, z.B.: Schnupperstunden, Konzerte von Klassik bis Jazz und Pop, Kabarett und audiovisuelle Projekte.

Weitere Veranstaltungen, Informationen und wetterbedingte Programmänderungen:
www.wir-sind-gruenau.de / Instagram.com/LeipzigerTastentage
Veranstalter der Leipziger Tastentage: Soziokulturelle Zentren Villa & KOMM-Haus
Die Leipziger Tastentage werden unterstützt vom PEP-Center


Sa, 31.8. // 19 Uhr
Amphitheater vor Montessori-Schule
Eröffnung Leipziger Tastentage: „Bei Hempels auf dem Sofa“
DER Geheimtipp in Sachen alternativer Popkultur Leipzigs. In dieser Sonderausgabe werden nicht wie üblich reihum Songs getauscht, sondern einem Superstar gehuldigt: Clara Schumann! Ob Elektro, wohlig warmer Folk-Pop, Chanson, Poetry Slam oder klassisches Lied – alle geben sich die Ehre. Von und mit Laura Hempel (alias Laura Liebeskind). Gäste: GEISTHA (Mannheim), Naima Husseini (Berlin), Die Nowak (Regensburg)
Veranstaltung im Rahmen von „Clara im Park“ in Zusammenarbeit Leipziger Notenspur

So, 1.9. // 12–14 Uhr
Pauluskirche
Instrumentenführung und Einladung, selbst zu spielen
an den Instrumenten der Pauluskirche: Mechanische Schuke- Truhenorgel, Elektronische Ahlborn- Orgel und Steinway-Klavier, mit Kirchenmusikerin Elke Zieschang.
Veranstalter: Ev.-Luth. Pauluskirchgemeinde

So, 8.9. // 12–16 Uhr
Kirche Schönau
12–14 Uhr Orgelführung
an 2-manualiger Eule-Orgel und Einladung, selbst zu spielen, mit Kirchenmusikerin Elke Zieschang
15 Uhr Claras Liedertafel – Mitsingkonzert zum 200. Geburtstag von Clara Schumann: Der Fröhliche Chor mit einem Programm aus Romantik und Gegenwart. Leitung: Sabine Brückner, Orgel: Elke Zieschang Im Anschluss Picknick im Garten, Teilnahme kostenfrei
Veranstaltung im Rahmen von »Clara im Park« in Zusammenarbeit mit der Leipziger Notenspur

Fr, 13.9. // 17 Uhr
Amphitheater vor Montessori Schule
Gewandhaus im Grünen – musikalische Streifzüge für Viola, Klarinette und Klavier
Musik für Klaviertrio von Schubert, Schumann und Bruch.
Besetzung: Laura Holke (Viola) Christina Dreiner (Klarinette) Marianne Salmona (Klavier)
Eintritt frei

So, 15.9. // 15 Uhr
Nachbarschaftsgarten, Nähe Alte Salzstraße 133
Abschlusskonzert
Den letzten Programmpunkt der Leipziger Tastentage in entspannter Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen genießen: Für den passenden Ausklang sorgen die besten Amateurpianisten/innen des Festivals.
Bewerbung unter Tel.: 9419132




Di, 3. bis Do, 5.9. // jeweils 16–18 Uhr
Kinder- und Jugendtreff Leipzig Grünau
Workshop: Musikinstrumentenbau
Wie kann man einfach mal Musik machen, wenn man keine Musikinstrumente hat, kein Geld für so etwas und auch nicht singen will? Die Antwort: Man baut sich welche selbst, ganz nach Vorliebe.
Veranstalter: Kinder- und Jugendtreff Leipzig Grünau e.V.


Mi, 4.9. // 15 Uhr
Lipsia-Club
Es geschah in Berlin 1968
Der Leipziger Autor Uwe Schimunek nimmt Sie mit auf eine kriminelle Zeitreise und liest aus seinem neuen Krimi »Rotlicht«.
Veranstalter: »FürWort« – Verein für Mitteldeutsche Literatur


Mi, 4.9. // 15–17 Uhr
Stadtteilladen Grünau
PLATTEN TELLER GRÜNAU
Gespräch | Musik | Lesung – Moderation: Beate Bühner, Axel-P. Teichert.
Zu Gast: Klaus Petermann, Lene-Voigt-Gesellschaft. Sächsische Mundart – ein Lebensgefühl und, Dank Lene Voigt, humorvolle Dichtkunst.
Veranstalter: Literatur Treff Grünau


Do, 5.9. // 16:30 Uhr
Bibliothek Grünau-Nord
Alexander Krützfeldt liest „Letzte Wünsche“
Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät. Frank Wenzlow hat seine große Liebe an einen hochaggressiven Krebs verloren. Aber anstatt aufzugeben und in Trauer zu versinken, hat er einen Verein gegründet, der sterbenden Menschen ihren letzten Wunsch vor dem Tod erfüllt: einmal noch ins Stadion, Weihnachten bei der Familie, das letzte Mal ans Meer. Der Journalist Alexander Krützfeldt hat ihn über Monate begleitet. Dieses Buch zeigt, was letzte Wünsche über das Leben verraten und was wir selbst für uns und andere tun können. Was wirklich zählt. Ein augenöffnendes Buch, das vor allem dazu ermuntern will, bewusster zu leben.
Veranstalter: Leipziger Städtische Bibliotheken

Do, 5.9. // 20 Uhr
Heizhaus (bei schlechtem Wetter in der Halle)
globaLE Filmfestival
„Liebe und Revolution“
Griechenland 2018, Regie: Y. Youlountas, OmU, 86 min
Fast zehn Jahre Austeritätspolitik gegen Griechenland. Eine Dekade nach den ersten Unruhen sprechen Medien nicht mehr von der »Griechenlandkrise«. Alles deutet darauf hin, dass das Sparprogramm erfolgreich war und die Ruhe zurückgekehrt ist. Dieser Film beweist das Gegenteil. »Eine musikalische Reise vom Norden in den Süden Griechenlands mit den Menschen, die von Liebe und Revolution träumen.« Im Anschluss Diskussion.
Eintritt frei
Veranstalter: globaLE


Fr, 6.9. // 18:30 Uhr
Völkerfreundschaft
globaLE Filmfestival
„Goldrausch – Die Geschichte der Treuhand“
Dok, D 2012, Regie: Dirk Laabs, 98 min
Der Film thematisiert den größten wirtschaftspolitischen Skandal im Nachkriegsdeutschland: die Privatisierung ostdeutschen Volkseigentums und den Ausverkauf der DDR. Im Anschluss Diskussion.
Eintritt frei
Veranstalter: globaLE

Fr, 6.9. // 20 Uhr
Theatrium
Ein Knastical
Ein Gefängnis irgendwo in Deutschland. Die Gefangenen fordern: Wer in diesem Knast singt oder tanzt darf nicht angegriffen werden! Konflikte sollen nicht mehr durch Gewalt, sondern durch Musik gelöst werden, der Gefängnispsychologe erhofft sich neue – singende – Durchbrüche in seinen Gesprächen. Doch was, wenn man keine Melodie findet? Und wie war das mit dem tanzenden Ausbruchsversuch? Und was führen die »Monster« in Isolationshaft im Schilde?
Eintritt: 8 / 5 Euro ermäßigt
Veranstalter: großstadtKINDER e.V.


Sa, 7.9. // 17–21 Uhr
AREAL, Grünfläche am Frankenheimer Weg 28
Open Air-Kino „AREAL“ (D 2018) & Konzert
Seit über 35 Jahren pflegen Ingrid und Fritz Hundt ehrenamtlich und unentgeltlich eine Grünfläche in Grünau. Die Dokumentarfilmerin Hannah Sieben begleitete das Ehepaar ein Jahr lang und erzählt die Geschichte dieses Ortes seit 1981. Zu sehen sind dabei historische Fotografien als auch Filmaufnahmen von Abriss und Rückbau.
Das Trio Nicolas Neteler (Querflöte), Janis Neteler (Gitarre) und Felix Lange (Violoncello) spielt Werke zeitgenössischer brasilianischer Komponisten. Ein Ausflug in die musikalische Vielfalt abseits des Karneval in Rio.
Veranstalter: Hannah Sieben, Familie Hundt

Sa, 7.9. // 19:30 Uhr
Völkerfreundschaft, Großer Saal
Wissenschaftsshow „Circus of Science“
Live-Experimente, Facts und Gags – »Manege frei« für den großen Infotainment-Zirkus! Drei Referenten entführen das Publikum auf einen Road-Trip durch ihre Fachgebiete, während Powernerd Jack Pop Quizrunden anzettelt und mit skurrilen Erkenntnissen jongliert.
Karten: Vorverkauf 8 / 5 Euro, Tageskasse 10 / 6 Euro
Veranstalter: Stadt Leipzig, Amt für Jugend, Familie und Bildung und Kulturamt

Sa, 7.9. // 21 Uhr
Caritas Familienzentrum Leipzig-Grünau – Bauspielplatz
Open Air Kino „Astrid“
S / D / DK 2018, Regie: P. Fischer Christensen, 123 min
Ein Film über Jugend und Erwachsenwerden der schwedischen Schriftstellerin, die als junge Zeitungsvolontärin ihren Sohn in die Obhut einer Pflegemutter geben musste. Die zeitige Schwangerschaft und die traumatische Trennung von ihrem Sohn identifiziert der Film als Quelle ihres literarischen Schaffens.
Veranstalter: Caritas Familienzentrum Leipzig-Grünau, Landesfilmdienst Sachsen e.V.


So, 8.9. // 14–22 Uhr
Heizhaus
Rise up! Shake up!
Deutsch-ugandische Kollaboration
Kunst hat die Kraft unsere Kämpfe und Schmerzen, unsere Hoffnungen und unsere Herzen weltweit zu verbinden, sie darstellbar und kommunizierbar zu machen. Wir wollen die vielfältigen Erscheinungsformen der Hip-Hop Kultur, den kreativen Austausch unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht oder Religion feiern. Hast du Bock auf freshe Moves und fette Beats? Dann sei dabei, lass uns tanzen, chillen, wachsen und kreieren – mit internationalen Künstler/-innen, die da sein werden um eine gemeinsame Plattform für Workshops und Performance in Graffiti, Tanz und Musik zu gestalten. Lass uns ein Zeichen setzen – dafür dass Kunst eine Kraft
ist, die sich mehr und mehr entfaltet, wenn wir sie teilen.
Veranstalter: Jenni Thamm, Melanie Fritzenwanker, Joyce Münster
Kontakt: riseup.shakeup@outlook.de


Mi, 11.9. // 15–17 Uhr
Stadtteilladen
Die Frauen der Parkallee
„Wir lassen über Geschichte kein Gras wachsen“. Klaudia Naceur und Mirko Koch schlagen den Bogen vom ehemaligen Frauen-KZ Schönau »vor der Haustür« zum heute immer noch aktuell notwendigen Bekenntnis gegen Faschismus und Ausländerfeindlichkeit. Lesung und Gespräch. Bucherwerb möglich.
Veranstalter: Literatur Treff Grünau

Mi, 11.9. // 19 Uhr
Bibliothek Grünau-Mitte
Susanne Schottke als Lene Voigt
Ein vergnügliches Programm rund um die Vielfalt und Schönheit der sächsischen Sprache. Die sächsische Mundartdichterin erscheint in markanter Garderobe und nimmt das Publikum mit auf eine spannende Reise durch die Weiten und Winkel der sächsischen Sprachkultur.
Veranstalter: Leipziger Städtische Bibliotheken


Do, 12.9. // 16–18 Uhr
Kinder- und Jugendtreff Leipzig Grünau
Asiatische Papierfaltkunst für Kinder ab 8 Jahren
Origami ist eine Sammelbezeichnung für farbenprächtige, oft goldbesetzte Muster. Es macht einfach Spaß, beim Falten der Objekte nicht nur spielerisch die kreativen, künstlerischen Fähigkeiten zu testen, sondern mathematisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen zu schulen.
Veranstalter: Kinder- und Jugendtreff Leipzig Grünau e.V


Fr, 13.9. // 19 Uhr
Kirche Schönau
Klang-Stille-Raum. Musik und Meditation.
„Mit dem Himmel in den Händen“ – Solomusik für Bandoneon
Ein ursprünglich deutsches Instrument auf dem Weg von der Arbeiterkneipe in die Konzertsäle der Welt. Mit traditionellen Tangos, Walzern und Milongas wird im Konzert die musikalische Heimat des Bandoneons zu hören sein. Auch zeitgenössische Musik von Astor Piazzolla und eigene Stücke erklingen. Der Berliner Musiker, Bandoneonlehrer, Komponist und Arrangeur Rainer Volkenborn ist seit Jahren in Bands und Projekten europaweit tätig. Meditation: Markus Michael Schilling, Kleine Brüder vom Evangelium
Veranstalter: Ev.-Luth. Pauluskirchgemeinde; Stadt Leipzig, Kulturamt und VHS; Kath. Kontaktstelle Orientierung


Sa, 14.9. // 16 Uhr
Theatrium
PAROLE
Das Waisenkind Branko wird von Zora und ihrer Bande aufgenommen. Ihre Parole heißt »Keine Macht für Niemand!«, aber ihre Sehnsucht nach Freiheit und Gleichberechtigung trifft auf Widerstand in der kleinen Stadt, in der Korruption und Ungleichheit herrschen. Ob es Branko und Zora gelingt, ihre Bande mit den reichen »Gymnasiasten« zu vereinen, um gemeinsam gegen das wirklich große Unrecht zu kämpfen?
Eintritt: 6 Euro / 4,50 Euro ermäßigt
Veranstalter: großstadtKINDER e.V.


Fr, 13.9. bis So, 15.9.
KOMM-Haus
Karibisches Flair genießen – Kuba-Tage in Grünau
Wer kennt nicht die alten Herren des Buena Vista Social Clubs, verbindet kubanische Musik nicht mit Lebensfreude und Spaß am Tanzen? Dazu noch einen Cuba Libre, eine echte »Havanna«, Fotos von alten amerikanischen Nobelkarossen und Häusern mit morbidem Charme – Klischee oder Wirklichkeit?

13.9. // 18 Uhr: „Kubanische Impressionen“
Eröffnung der Fotoausstellung von Jens Rohland

14.9. // 14–20 Uhr: Buntes Programm
mit Musik und Tanz, Gesprächsrunde, kubanischem Essen und landestypischen Getränken sowie Filmvorführung

15.9. // 15–18 Uhr: Tanz für Junggebliebene
mit kubanischer Musikeinlage. Zum Tanz spielt Norbert Bittner.
Eintritt: 4 Euro
Veranstalter: Komm e.V. und KOMM-Haus




AUSBLICK – was dann noch kommt …

Fr, 20.9.–So, 22.9.
Heizhaus
10 Jahre HEIZHAUS
Mit dabei: Stopp der Deutschen Skateboard-Meisterschaft und viele Überraschungen

Fr, 20.9.: PARKALLEE BEATS 2019
Nach dem Erfolg im letzten Jahr bauen wir auf dem Außengelände am HEIZHAUS wieder die Bühne auf und laden junge Bands und Musikprojekte aus Grünau ein, sich zu präsentieren. Zugleich soll die Veranstaltung interessierte Kinder und Jugendliche an Musik heranführen und ihnen Möglichkeiten der künstlerischen Betätigung nahebringen.


A U S S T E L L U N G E N
zum Grünauer Kultursommer 2019




Sa 15.6. bis So 15.9.
Schaufenster Ladengeschäft Lützner Str. 193 (PEP)
„Leipziger Platzwunde“
Der Leipziger Königsplatz, heute Leuschner-Platz im Wechsel der Stadtgeschichte. Der Grünauer Fritz Hundt zeigt dies eindrucksvoll in seiner neuen Ausstellung.
Ausstellungseröffnung: Do, 20.6., 18 Uhr musikalische Umrahmung durch »Kleine Nachtmusik«
Veranstalter: Werbegemeinschaft PEP Leipzig-Grünau GbR


Mo 1.7. bis Mo 30.9.
Caritas Familienzentrum Leipzig-Grünau
Der Grünauer Mario Nollau stellt aus:
„Freizeitkunst-Collagen, Bleistift und Radierungen“
Vernissage im Rahmen des thematischen Frühstücks am Do 11.7., 9 Uhr
Veranstalter: Caritas Familienzentrum Leipzig Grünau


Fr, 5.7. bis Mi 18.9.
Pauluskirche, Gang
„Leben in Grünau“ – Zum 90. Geburtstag des Grünauer Malers Johannes Burkhardt
Öffnungszeiten: Mo 9–12 Uhr, Mi 15–18 Uhr und zu den Gottesdiensten


Weitere Infos zum Grünauer Kultursommer 2019: www.grünauer-kultur.de/kultursommer/
Komplettübersicht: Programmheft GKS 2019


Kommentar hinterlassen zu "Grünauer Kultursommer 2019: September"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*