Suche Sommer und jage ihm nach!

Eröffnung des Grünauer Kultursommers am 15.06.2019

„Suche Frieden und jage ihm nach“ – unter dem Motto dieses Verses aus dem Buch der Psalmen wird am Samstag, den 15.06. um 17 Uhr in der Pauluskirche (Alte Salzstraße 185) der diesjährige Grünauer Kultursommer eröffnet.

Bis einschließlich 15. September bietet der Grünauer Kultursommer auch in diesem Jahr wieder mit rund 100 Veranstaltungen und sieben Ausstellungen an 33 verschiedenen Orten ein buntes Kulturprogramm für Klein und Groß im Leipziger Westen: Von heiteren bis klassischen Konzerten, Theater, Tanz, Kinderfesten, Lesungen, Sommerkino und Workshops ist für Jede/n etwas dabei. Zu den Höhepunkten gehören das Festival „Kultur im Schlosspark“ vom 4. bis 21. Juli, das Schönauer Parkfest vom 14. bis 18. August, das „Seefest am Kulkwitzer See“ vom 29. August bis 1. September und die „Leipziger Tastentage“ vom 31. August bis 15. September.

Das umfangreiche Programmheft ist erhältlich im Komm-Haus, im Stadtteilladen, im Allee Center sowie an vielen Veranstaltungsorten in Grünau und stadtweit. Weitere Informationen gibt es auch auf diesen Seiten sowie unter www.leipzig.de/gruenauer-kultursommer und www.grünauer-kultur.de sowie auf Facebook.

Der Grünauer Kultursommer ist ein Gemeinschaftsprojekt des Kulturamtes der Stadt Leipzig, dem Verein großstadtKINDER e.V. und dem soziokulturellen Zentrum KOMM-Haus und wird außerdem ermöglicht durch das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Grünauer Vereine und Einrichtungen.


Sa, 15.6. // 17 Uhr
Pauluskirche und Garten
Eröffnung des Grünauer Kultursommers
durch Susanne Kucharski-Huniat, Leiterin des Kulturamtes der Stadt Leipzig,
und Pfarrer Matthias Möbius

„Suche Frieden und jage ihm nach“
(Eigenes Musiktheaterprojekt)

Ökumenischer Kinder- und Kammerchor der Grünauer Kirchgemeinden Paulus und St. Martin
Regie: Matthias Bega, Musikalische Leitung: Elke Zieschang, geb. Bestehorn
„Suche Frieden und jage ihm nach“ – ein uraltes Wort aus dem Buch der Psalmen – ein Wort für Jeden und Jede. Packen will es uns und auf den Weg bringen: Suchen, jagen und den Frieden niemals aus dem Blick lassen, denn er ist ein flüchtiger und scheuer Geselle, kostbarstes Gut, das zu hüten ist, wenn nur ein Zipfel davon sich erhaschen ließ. Mut zum ersten Schritt, Wachheit, Zivilcourage, Toleranz, Innehalten, langer Atem, Vertrauen, offene Augen und Herzen – so heißen einige Wegweiser zum großen Sehnsuchtsziel der Menschheit. Ziehen wir aus und begeben uns auf die Suche!

Anschließend: Musik und Begegnung im Garten mit Sektempfang (unterstützt von der Johanniter- Hilfsgemeinschaft Leipzig) und Spezialitäten vom Grill

Musik: SaitenSekte (Jena)
Gypsy-Jazz, Swing, Folklore-, Klassik- und Filmmusik-Adaptionen: die Saitensekte spielt eigene leibgeschneiderte Arrangements mit Virtuosität, quicklebendigen Rhythmen und augenzwinkerndem Humor.
Veranstalter: Kulturamt Leipzig und Ev.-Luth. Pauluskirchgemeinde


Weitere Höhepunkte des Grünauer Kultursommers 2019 sind u.a.:

24. Juni, 19:30 Uhr, Pauluskirche
„Di Musik klingt asoj scheijn!“
Klezmer-Konzert mit Harts un Neschome (Freiberg) im Rahmen der Jüdischen Woche

4. bis 21. Juli, Robert-Koch-Park und Parkschloss
„Kultur im Schlosspark“ – Auch 2019 wird der Park für mehr als zwei Wochen aus seinem Dornröschenschlaf erweckt mit Theater, Kabarett, Poetry Slam, Kinderprogrammen, Konzerten von Folk bis Operette, Kino, Ausstellung zur Geschichte und vielem mehr.

12. Juli, 19 Uhr, Kirche Schönau
Schönauer Abendmusik: „Delikatessen“
Das Leipziger Blechbläserquintett emBRASSment serviert musikalische Leibspeisen von Barock bis Jazz

16. August, 18:30 Uhr, Schönauer Park
WERK 2 & KOMM-Haus präsentieren das Festival Beatz im Block 2019 mit Infoständen, Mitmachaktionen, Open Air Bühne und Liveacts: Zugezogen Maskulin und Haszcara

31. August, 20 Uhr, Theatrium
„Caught in the middle“
Performance + Guesttalk mit Haman Mpadire (Kampala/Uganda) und Jenni Thamm (Leipzig)
Mit einem Mix aus Tanz, Theater und performativer Kunst entdecken wir tiefliegende Gründe für einige Probleme in dieser Welt und diskutieren Handlungswege gegen die Unterdrückung.

7. September, 19:30 Uhr Völkerfreundschaft, Großer Saal
Wissenschaftsshow „Circus of Science“
Live-Experimente, Facts und Gags – »Manege frei« für den großen Infotainment-Zirkus! Drei Referenten entführen das Publikum auf einen Road-Trip durch ihre Fachgebiete, während Powernerd Jack Pop Quizrunden anzettelt und mit skurrilen Erkenntnissen jongliert.

1. bis 9. September
2. Leipziger Tastentage – Auf ausgewählten öffentlichen Flächen zwischen Lindenau und Kulkwitzer See werden gleichzeitig Pianos zum Entdecken, Ausprobieren und Musizieren einladen.

13. September, 19 Uhr, Kirche Schönau
Klang-Stille-Raum: „Mit dem Himmel in den Händen“ – Solomusik für Bandoneon
Ein ursprünglich deutsches Instrument auf dem Weg von der Arbeiterkneipe in die Konzertsäle der Welt. Der Berliner Musiker Rainer Volkenborn spielt traditionelle Tangos, Walzer und Milongas aus der musikalischen Heimat des Bandoneons, zeitgenössische Musik von Astor Piazzolla und eigene Stücke.

13. bis 15. September, KOMM-Haus
Kuba-Tage in Grünau: Karibisches Flair genießen – zum Abschluss des Kultursommers mit Musik, Tanz, Gesprächsrunde, landestypischen Essen, Filmvorführung und Ausstellung

Ausstellungen:
8. bis 21. Juli, Parkschloss, Foyer
Ausstellung zur Geschichte des Robert-Koch-Parks
Die Industriegeschichte Leipzigs ist eng verbunden mit dem erfolgreichen Wirken des Fabrikanten Rudolph Sack (1824–1900) in Plagwitz. Den landschaftsgestalterischen und architektonischen Spuren der Familie Sack in Grünau folgend, widmet sich eine Wanderausstellung dem Robert-Koch-Park.

8. bis 24. August, Allee-Center Leipzig
„1989/90/91 – Zeit des Aufbruchs“
Fotoausstellung von Harald Kirschner zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution
Thematisiert wird die Entwicklung der Leipziger Montagdemos bis Januar 1990 – vom »Wir sind das Volk« zum »Wir sind ein Volk«. An Beispielen werden Folgeerscheinungen des Umbruchs in den Jahren 1990/91, von Aufbruchsstimmungen, Gegensätzlichkeiten und von Verletzungen gezeigt.


Medienkontakt:
Rita Werner, Kulturamt, Tel.: 0341 123-4230, E-Mail: rita.werner@leipzig.de


Komplette Programmübersicht zum Grünauer Kultursommer 2019: Programmheft GKS 2019


Kommentar hinterlassen zu "Suche Sommer und jage ihm nach!"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*