Interkulturelles Graffiti-Projekt des Caritasverbandes Leipzig

In der Caritas-Einrichtung in Grünau befindet sich ein Offenes Kinderhaus, welches täglich von vielen Kindern aus dem Stadtteil aufgesucht wird. Unter den Kindern wächst der Anteil derer mit Migrationshintergrund, insbesondere aus dem Irak und dem Kosovo. Die unterschiedliche kulturelle Prägung führt oft zu Konflikten zwischen den Gruppen. Um verbindene Elemente im Zusammenleben zu entwickeln und zu stärken, überlässt das Team der Caritas den Kindern und Jugendlichen ca. 30 qm Fläche an der Außenfassade der Einrichtung, um diese gemeinschaftlich mit Graffiti zu gestalten.
Oberste Priorität hat dabei die Stärkung des Gemeinschaftsgefühl. Darüber hinaus soll das präventiv angelegte Projekte den Kindern helfen, eigene Ideen zu entwickeln und diese ziel- und ergbnisorientiert umzusetzen.
Mit der Gestaltung der Einrichtung wird die Akzeptanz durch Kinder weiter gestärkt und die Bindung intensiviert.

Download: 1187263813_Antrag_Caritas_Graffiti.pdf