Martinschule: „Wir drehen einen Film über unsere Schule in Grünau“

Die Schüler/innen lernen in einem Videoworkshop, wie ein Film entsteht. Innerhalb des Projektes kooperieren sie mit außerschulischen Partnern und präsentieren ihre schulischen Arbeitsergebnisse in der Öffentlichkeit. Am Ende des Medienprojektes kennen sie verschiedene Medienangebote, wissen wie diese entstehen und funktionieren und sind in der Lage diese kritisch zu reflektieren. Durch diese Auseinandersetzung wird neben Lern- und Methodenkompetenz auch Sozialkompetenz gefördert. Einen eigenen Film zu drehen und diesen in der Öffentlichkeit zu zeigen, fördert ganz stark das Selbstbewusstsein der Schüler/innen, die sonst in ihrer Umwelt kaum Chancen auf Anerkennung bekommen. Dabei kann sich jeder nach seinen individuellen Interessen und Fähigkeiten einbringen.

Download: 1273061111_Antrag_Martinschule_Video.pdf